Deine Suchergebnisse
Posted by admin on 7. September 2018
| 0

Budgetplaner Hochzeit

Kosten Hochzeit: Budgetplaner Hochzeit

Von klein auf träumt jedes Mädchen von einer wunderschönen Hochzeit in einem schneeweißen Brautkleid. Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben des Brautpaares werden. Da eine Hochzeit mit vielen Kosten verbunden ist, sollte diese natürlich finanzierbar sein. Was kostet eine Hochzeit? Was sind die Hochzeit Kosten pro Person? Und wie plane ich die Hochzeitskosten?

Ob Kosten für Brautkleid, Hochzeitslocation, Blumendeko, Hochzeitsdeko, Tischdeko, Catering, Flitterwochen, Hochzeitspapeterie, Gastgeschenke, Hochzeitstorte oder Bräutigammode – auf das Brautpaar kommen Unmengen an Hochzeitskosten zu. Detailverliebte Bräute stehen nun bei der Hochzeitsplanung vor der schwersten Aufgabe – das geplante Hochzeitsbudget einzuhalten und zu managen. Für eine sorgenfreie und finanzierbare Hochzeit ist die Budgetplanung eines der wichtigsten Organisationspunkte einer Hochzeit. Du willst sicherlich nach der Hochzeit nicht in Schulden versinken.

Mit dem Hochzeitssaal-Finder Budgetplaner Hochzeit hast Du alle Kosten zur  standesamtlichen Trauung, kirchlichen Trauung, Hochzeitsfeier, zum Polterabend und den Flitterwochen detailliert im Überblick. Jetzt den Budgetplaner Hochzeit gratis downloaden und die Kosten zur Hochzeit perfekt im Blick haben! 

Budgetplaner-Hochzeit-Hochzeitssplaner

Budgetplaner Hochzeit für Excel downloaden

Mit dem Hochzeitssaal-Finder Budgetplaner Hochzeit für Excel kannst Du dein Hochzeitsbudget einfach festlegen und verteilen. Ob für die standesamtliche Trauung, freie Trauung, kirchliche Trauung, den Polterabend, den Hennaabend, die Hochzeitsfeier oder unvergessliche Flitterwochen. Du kannst mit unserem Excel Kostenplaner die gesamten Kosten der Hochzeit planen und verteilen.

Budgetplaner Hochzeit: So einfach planst Du deine Hochzeitskosten

Lade den Hochzeitssaal-Finder Budgetplaner Hochzeit herunter, entpacke die ZIP-Datei und öffne die Excel Datei. Der Hochzeit Budgetplaner wird sich anschließend in deinem Excel Programm öffnen. Du kannst nun mit der Planung deines Hochzeitsbudgets beginnen! So einfach gehts:

Schritt 1: Geplantes Hochzeitsbudget festlegen

Bevor du mit der Hochzeitsplanung beginnst, musst Du dein geplantes Hochzeitsbudget festlegen. Hast Du entschieden, wie viel Du für deine Hochzeit ausgeben willst? Damit Du die anfallenden Kosten deiner Hochzeit besser einschätzen kannst, verteilt sich dein geplanter Budgetrahmen automatisch auf die größten Kostenpunkt deiner Hochzeit. Je besser Du deine Hochzeitskosten planst, desto weniger Geldsorgen hast Du nach der Hochzeit.

Schritt 2: Geplante Gästeanzahl eintragen

Sobald die ungefähre Anzahl an Gästen feststeht, schlägt dir unser Budgetplaner automatisch das Budget pro Person für das Hochzeitsessen und die Getränkepauschale vor. Den größten Teil der Hochzeitskosten macht die Hochzeitslocation aus – ganz klar. Die Anzahl der Gäste ist jedoch auch ein sehr kostspieliger Punkt, der die gesamten Kosten ausmacht. Die Kosten Hochzeit pro Person beeinflussen ohne Frage die Hochzeitskosten für Catering, Getränke, Tischdeko, Blumendeko, Hochzeitstorte, Gastgeschenke und Hochzeitspapeterie. 

Hochzeitssaal-Finder Tipp:

Bevor Du dich für eine Hochzeitslocation entscheidest, solltest Du eine vorläufige Gästeliste erstellen. Die Hochzeitslocation deiner Träume eignet sich nämlich nur für eine bestimmte Gästeanzahl. Da Jeder Gast Geld kostet und die Anzahl der Hochzeitsgäste die Wahl der Location beeinflusst, solltest Du dich frühzeitig um die Planung der Gästeliste zur Hochzeit kümmern. Lade dir jetzt unsere kostenlose Excel Vorlage für die Gästeliste zur Hochzeit herunter.

Schritt 3: Geplante Kosten der Hochzeit eintragen

Eine Hochzeit ist mit vielen Kostenpunkten verbunden. Ob die standesamtliche, freie und kirchliche Trauung, Polterabend, Henna Abend, Hochzeitsfeier oder Honeymoon-Reise. Damit Du alle Hochzeits Kosten detailliert im Überblick hast, unterteilt unser Budgetplaner Hochzeit die Kosten aller Organisationspunkte in verschiedenen Excel-Blättern.

Aber wie viel Geld fallen für die Blumendeko, das Catering, die Deko, den Hochzeitsfotografen, die Hochzeitstorte oder das Brautkleid an? Unsere angegebenen Beispiel-Preise in der Spalte “Ungefähre Kosten” sind Richtwerte und helfen dir bei der Festlegung deines Budgetrahmens. Die Kosten für die Hochzeit fallen selbstverständlich in jedem Bundesland unterschiedlich aus. Hole dir von verschiedenen Dienstleistern Angebote ein, damit Du dein geplantes Hochzeitsbudget einhältst.

Gib die geplanten Kosten der Kategorien in den jeweiligen Blättern ein:

  • Standesamtliche Trauung
  • Kirchliche Trauung
  • Polterabend / Henna Abend
  • Hochzeitsfeier
  • Flitterwochen

Solltest Du keine kirchliche Trauung oder keinen Polterabend / Henna Abend feiern, kannst Du das Excel-Blatt der jeweiligen Kategorie ganz einfach auslassen. Gleiches gilt für gewisse Kostenpunkte in den Kategorie Blättern. Wenn du keine Blumendeko für deine Hochzeitsfeier wünschst, lässt Du das Feld einfach aus.

Schritt 4: Tatsächliche Kosten der Hochzeit eintragen

Hast du alle Wunschkosten für Standesamt, Hochzeit und Co. in den jeweiligen Kategorieblättern vermerkt? Super, der erste Schritt ist getan! Sobald die tatsächlichen Kosten aller Planungspunkte feststehen, kannst Du diese in der entsprechenden Spalte eintragen. Hast Du zum Beispiel für den Brautstrauß 200 EUR eingeplant und es fallen nur 150 EUR Kosten an, kannst Du das direkt eintragen.

Schritt 5: Hast Du Dein Hochzeitsbudget eingehalten?

Damit Du das Eheleben nach der Hochzeit ohne Geldsorgen genießen kannst, solltest Du dein geplantes Hochzeitsbudget ständig im Blick haben. Kontrolliere das Excel Blatt “Gesamtübersicht Kosten” regelmäßig. So siehst Du auf einen Blick, ob Du dein Budget zur Hochzeit eingehalten hast und in welchen Punkten Du die Kosten reduzieren musst.